Motorradständer & Motorradheber

Kauftipp!
Preis-Leistungs Empfehlung!

Motorradständer erleichtern die Wartung des Motorrads um ein Vielfaches

MotorradheberMotorräder können während der Fahrt ein mit keinem anderen Fortbewegungsmittel vergleichbares Gefühl von Freiheit vermitteln. Jedoch sollte auch das Gewicht eines Motorrads nicht unterschätzt werden. Je nach Modell sind Geamtgewichte von 200 kg oder noch mehr keine Seltenheit. MotorradheberWenn das Motorrad bei Wartungsarbeiten oder auch dem reinigen in Bewegung gerät und auf den Besitzer fällt kann dies mitunter schwere Verletzungen nach sich ziehen. Die Sicherheit steht daher auch vor und nach der Fahrt weiter im Mittelpunkt. Damit das Motorrad sicher gehalten wird kann ein Motorradheber die passende Lösung sein. Diese halten das Motorrad sowohl am Vorder- als auch dem Hinterrad fest. Selbst bei einem unabsichtlichen Stoss gegen das Motorrad besteht somit keine Gefahr mehr, dass dies einen unglücklichen Sturz zu Folge hat.

Die Vorteile eines Motorradständers für den Verwender

MontageständerWährend der Fahrt achten die Fahrer eines Motorrads oft sehr genau darau, dass die Karosserie keine Schäden am Lack nimmt oder auch andere Beschädigungen auftreten. Nicht wenige Schäden treten jedoch erst beim Rangieren in der eigenen Garage auf. MotorradheberEin Motorradheber hat auch hier deutliche Vorteile für den Verwender, da mit diesem das Motorrad auch während des Parkens fest fixiert werden kann. Somit kann das Motorrad etwa während des Winters in einer Ecke der Garage platzsparend aufgestellt werden. Für die Reinigung oder Wartung des Motorrads verbinden einige Modelle zudem die Eigenschaften eines Motorradständers mit denen eines Motorradhebers. Das Motorrad befindet sich in dem Motorradständer in einer erhöhten Position, was zu einer leichteren Reinigung sowohl der Reifen als auch der kompletten Unterseite des Motorrads führt.

Was es beim Kauf eines Motorradständers zu beachten gilt

MotorradhebebühneWas beim Vergleich mehrerer Produkte zuerst beachtet werden sollte ist ob diese bereits montiert oder als Bausatz geliefert werden. Beide Varianten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. So ist für den Zusammenbau etwas handwerkliches Geschick gefragt, im Gegenzug ist es dafür möglich die Motorradständer nach der Verwendung auseinanderzubauen und platzsparend zu verstauen. Bereits montierte Motorradständer haben dagegen den Vorteil, dass diese sofort verwendet werden können und damit besonders für dringende Wartungen oder als Ersatz für einen defekten Motorradständer zu entfernen sind. Weiterhin ist auch der Lieferumfang ein entscheidendes Laufkriterium. MotorradheberZu diesem gehört entweder ein Motorradständer zur Fixierung des Vorder- oder Hinterrades. Beide Halterungen zusammen werden jedoch in praktischen Sets angeboten und empfehlen sich besonders für schwerere Maschinen. Da die Motorradständer für unterschiedliche Typen von Motorrädern geeignet sind, lassen sich diese in der Regel verstellen. Hierfür sind in den Angeboten sowohl die minimalen als auch maximalen Abstände angegeben, welche sich jeweils auf das Vorder- und Hinterrad beziehen. Ebenfalls angegeben ist auch das empfohlene Gesamtgewicht. MotorradheberDieses sollte dem Motorrad zuliebe und auch aus berechtigter Sorge um die eigene Sicherheit nicht überschritten werden. Damit das Motorrad auch wirklich über viele Jahre sicher und stabil gehalten wird ist auch das Material ein wichtiger Anhaltspunkt für die Qualität eines Produkts. Bei der Verwendung von Stahl können sich die Verwender sicher sein, dass es auch bei einer hohen Gewichtsbelastung nicht zu Verformungen oder anderen Verschleißerscheinungen kommt. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass auch die Schrauben und Schweißnähte des Produkts der gleichen Qualität entsprechen und somit über die Jahre nicht zu einer Schwachstelle bei der Verwendung werden.