Motorrad Alarmanlagen

Kauftipp!
Preis-Leistungs Empfehlung!

Motorrad Alarmanlagen – Dieben die Tour verderben

Alarmanlage MotorradEin Motorrad auf einem Parkplatz oder anderen unbewachten Parkflächen zurückzulassen birgt immer die Gefahr, dass dieses bei der Rückkehr nicht mehr auf den Besitzer wartet. Denn oft genügt es schon mit einem Helm unter dem Arm auf das Motorrad zuzugehen um keinen Verdacht auszulösen. Ist das Motorrad erst einmal gestohlen kann auch die Polizei nur sehr wenig unternehmen damit dieses wieder von seinem wahren Besitzer verwendet werden kann. Die einzig wirksame Methode um Diebe von einem Raub abzuhalten ist daher deren Vorhaben bereits im Vorfeld scheitern zu lassen. Einige Hersteller von Motorradzubehör haben daher auch Alarmanlagen für Motorräder im Angebot. Genutzt werden können diese jedoch nicht nur für Motorräder, sondern auch

  • Fahrräder
  • Mopeds
  • fahrbare Rasenmäher
  • Elektrofahrräder
  • Schneemobile und
  • Quads.

Wichtig ist dabei nur, dass diese bewegt werden können. Denn der Alarm ertönt erst, wenn die Alarmanlage eine deutliche Erschütterung wahrnimmt, etwa wenn das Motorrad von einem Unbefugten entfernt wird. Hierbei spielt es zudem keine Rolle ob dieser das Motorrad tatsächlich fährt oder nur schiebt. Der Alarm ertönt immer zuverlässig und lässt sich nur zum Beispiel in Verbindung mit einer Fernbedienung abschalten.

Die Vorteile einer Alarmanlage für Motorräder

Alarmsystem MotorradJede Alarmanlage, unabhängig ob diese für ein Haus, ein Auto oder ein Motorrad gestaltet wurde funktioniert immer nach dem gleichen Prinzip. Durch das Ertönen des Alarmsignals lässt der Dieb von seinem Vorhaben ab und macht sich mit Glück aus dem Staub. Denn Diebe geben sich sehr viel Mühe um unerkannt zu bleiben. Droht deren Tarnung öffentlich aufzufliegen, ist es leichter sich aus dem Staub zu machen, als weiter an dem ursprünglichen Plan festzuhalten. GPS Alarmanlage für MotorräderWichtig ist es daher für die Alarmanlage einen Platz zu wählen, auf die der Dieb nicht ohne weiteres Zugriff erhalten kann. Da dieser den Alarm weder beenden noch die Alarmanlage entsorgen kann wird das Diebesgut in diesem Moment praktisch wertlos für den Dieb. Zudem werden durch das Alarmsignal auch Umstehende oder Passanten auf den Diebstahl aufmerksam, weshalb nicht selten die Polizei zeitgleich mit dem Besitzer am Tatort auftaucht.

Was es bei der Auswahl einer Alarmanlage zu beachten gilt

Motorrad AlarmDer erste Faktor, der beim Kauf einer Alarmanlage bedacht werden sollte ist die benötigte Energiequelle. Zum Großteil erfolgt diese mit Hilfe einer Batterie. Das bedeutet jedoch auch, dass die Alarmanlage wirkungslos wird, sobald die Batterie leer ist. Die Batterie sollte daher regelmäßig gewechselt werden, um im Ernstfall auch wirklich über den Schutz der Alarmanlage zu verfügen. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist der Lieferumfang der Alarmanlagen für das Motorrad. In diesem sollte neben der Alarmanlage selbst auch mindestens eine Fernbedienung enthalten sein. Mit deren ist es möglich die Alarmanlage sowohl scharf zu stellen als auch nach einem Alarm abzuschalten. Eine zweite Fernbedienung ist zudem sinnvoll, falls die erste beschädigt wird oder einmal nicht mehr aufzufinden ist. Damit die Alarmanlage leichter befestigt werden kann verfügen einige Modelle zudem über einen Magneten, der es erleichtert am Motorrad einen passenden Platz zu finden. Natürlich können die Alarmanlagen auch mit doppelseitigem Klebeband befestigt werden.