Motorrad Batterieladegeräte

Kauftipp!
Preis-Leistungs Empfehlung!

Mit einem Ladegeräte der Batterie immer wieder neues Leben schenken

Motorrad BatterieladegerätDas Herzstück eines jeden Motorrads ist die Batterie. Doch wie bei einem Auto kann die Batterie auch bei einem Motorrad immer wieder für Probleme sorgen. Dies geschieht zum Beispiel, wenn sich die Batterie vollständig entladen hat und das Motorrad somit nicht gestartet werden kann. Abhilfe schaffen hier zum Beispiel Ladegeräte, welche dabei helfen der schwächelnden Batterie Starthilfe zu geben oder eine Erhaltungsladung durchführen können. Ein Ladegerät immer dabei zu haben kann daher genauso hilfreich sein bei einer Panne als auch ein Warndreieck oder Verbandskasten mit sich zu führen. Ladegerät für MotorräderPannenhilfe leisten können jedoch nicht nur andere Motorradfahrer, sondern ebenfalls alle Fahrzeuge mit einer 12V Batterie. Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Autos
  • Motorroller
  • Sprinter oder
  • Lieferwagen mit 12V Batterie.

Ladegeräte sorgen für eine maximale Lebensdauer der Batterie

Motorrad Batterieladegerät 12VEine leere Motorradbatterie passiert wie ein leerer Tank immer zur unpassendsten Zeit. Sich darauf zu verlassen, dass ein anhaltender Wagen das passende Ladekabel im Gepäck dabei hat kommt dabei einem Sechser im Lotto gleich. Wie bei der Starthilfe zwischen zwei Autos werden auch bei der Starthilfe für ein Motorrad zuerst beide Pluspole und dann die zwei Minuspole miteinander verbunden. Zu beachten ist bei der Starthilfe jedoch immer sobald ein Motorrad involviert ist, nur Ladekabel zu verwenden, die auch für die Batterie eines Motorrads geeignet sind. Die für ein Auto sind oftmals zu groß und können daher durch das berühren des Rahmens zu einem Schaden durch den abgeleiteten Strom führen. Um zu überprüfen ob die Übertragung geklappt hat sollte bei dem Motorrad mit der defekten Batterie immer das Licht eingeschaltet werden. Leuchtet dieses auf, ist es ein sicheres Zeichen, dass mittels des Ladegeräts eine Verbindung zwischen beiden Fortbewegungsmitteln hergestellt wurde.

Was es beim Kauf von Ladegeräten für Motorräder zu beachten gilt

Ladegerät für 12V MotorradbertterienWie bei allen Motorradbatterie Ladegeräten gilt auch bei einem Ladegerät für das Motorrad zuerst an die Sicherheit des Verwenders zu denken. Die meisten Ladegeräte verfügen daher über einen sehr umfangreichen Schutz vor

  • Verpolung
  • Überhitzung
  • Kurzschlüssen und
  • Überlastung

Tritt einer dieser negativen Faktoren auf, schalten sich die Lagederäte in der Regel selbstständig ab. Dies hat den Vorteil, dass auch technische Laien diese Geräte bedenkenslos verwenden können, ohne die Situation damit zu verschlimmern oder einen weiteren Schaden anzurichten. MotorradbatterieladegerätWeiterhin ist es nützliche unterschiedliche Programme oder auch Funktionen zur Auswahl zu haben. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Refresh Funktion für die Batterie oder auch eine Frostfunktion, wenn die Temperaturen unter den empfohlenen für die Verwendung hat. Diese liegt in der Regel in einem Temperaturbereich von – 10°C bis zu 40°C. Wird diese Temperatur noch unterschritten hilft die Frostfunktion der Batterie durch die Starthilfe dennoch auf die Sprünge zu helfen. Weiterhin sollte bei einem Kauf auch die Länge der Kabel eine Rolle spielen. Diese müssen so lang sein, damit es nicht zu schwer fällt mit dem Ladegerät eine Verbindung zwischen beiden Geräten herzustellen. Dennoch gibt beinahe jeder Hersteller einen Maximalabstand von zum Beispiel 3 m, der ebenfalls nicht unterschritten werden sollte. Mit diesen Faktoren im Hinterkopf ist in der Regel schnell möglich die Auswahl einzugrenzen und das passende Ladegerät auszuwählen.